Vatterode: Küsterhaus und Kunstscheune

Hierbei handelt es sich um ein privates Projekt, welches kurz erklärt sein will: Das Ehepaar Kaschuba aus Thüringen kauft sich 2007 für 1 € das völlig heruntergekommene ehemalige Küsterhaus und ehemalige Schulhaus mit Scheune und saniert es über die Jahre zuerst als Wohnhaus. 

Anschließend wurde die marode Scheune mit großer Unterstützung von Freunden und der Bevölkerung in eine "Kunstscheune" umfunktioniert. Diese erfüllt in erster Linie den Zweck eines neuen Kreativ-Treffpunktes für den Ortsteil Vatterode. Malkurse, Spielnachmittage, eine Dauerausstellung, alles selbst gemacht. Inzwischen ist die Kunstscheune ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Vatterode. 

Interessierte Besucher oder Gruppen haben die Möglichkeit, sich bei den Besitzern zu melden, in der Kunstscheune ein Käffchen zu trinken und bei Interesse auch eine sachkundige Führung in der Bonifazius-Kirche zu erhalten.

Baugeschichte und aktuelles Programm auf der tollen Web-Seite.

Kommentare