Wieserode: Was für eine Frühlingspracht ! Aber auch sonst einen Besuch wert.

Das kleine Harzdörfchen Wieserode gehört zur Stadt Falkenstein und liegt an der Strecke Endorf-Pansfelde-Degenershausen. Kurz vor dem Landschaftspark führt eine kurvige Straße links weg, durch einen dichten Wald  in eine völlig andere Welt. Ein kleines Dorf, im Zentrum eine große Wiese mit altem Baumbestand und mittendrin ein Restaurant, welches donnerstags bis samstag ab 16  Uhr und sonntags ab 12 Uhr geöffnet ist. Hier gibt es gut bürgerliche saisonale Küche und das Essen kann man sich im gemütlichen Restaurant oder auf der Terrasse schmecken lassen. Web-Seite Landgasthaus am Anger.

Der Frühling verwandelt diesen kleinen Ort in ein einmaliges Farbenmeer. Doch auch im Sommer und Herbst ist Wieserode für Wanderer, Radler und Motorradfahrer eine beliebte Raststätte. Sicherlich liegt das auch an der ganz speziellen Lage sowie dem besonderen, noch weitgehend intakten Dorfbild. 

Neu: Feste Anbindung im Busverkehr 
War es früher gerade an Wochenenden oder während der Schulferien ziemlich umständlich, mit dem ÖV in die Region zu gelangen, so ist dies seit 2018 dank neuem Fahrplan deutlich einfacher geworden.  Hier die Fahrzeiten für 2018.

Wer also Besuche im Landschaftspark Degenershausen oder auf der Burg Falkenstein plant, sollte sich einen Abstecher nach Wieserode nicht entgehen lassen. Wer solche kleine Dörfchen liebt, kann die Rückfahrt ab Wieserode über Ulzigerode-Harkerode einplanen. 

Kommentare