Sangerhausen: Die "Hohe Linde" ruft. Hoch auf die Pyramide!

Foto Tourist-Information Sangerhausen
Das Mansfelder Land ist  geprägt von riesigen Abräumhalden aus der Zeit des Kupferbergbaus, im Volksmund Pyramiden genannt. Diese brauchen bezüglich Höhe keinen Vergleich mit ihren berühmten Vorgängern in Ägypten zu scheuen und bilden natürlich markante Punkte im Landkreis Mansfeld-Südharz, welche von Durchreisenden ehrfürchtig bestaunt werden.
Foto Tourist-Information Sangerhausen

Am Sonntag, 27. August 2017, besteht die Möglichkeit, zwischen 10 und 16 Uhr die Halde "Hohe Linde" bei Sangerhausen zu erklimmen. Bei gutem Wetter kann man das Mansfelder-Land und den gesamten Südharz aus 144 Metern Höhe völlig neu entdecken und bestaunen.

Für kulinarische und musikalische Angebote rund um dieses kleine Volksfest ist gesorgt. Der Unkostenbeitrag für den Aufstieg beträgt 2 Euro. Gutes Schuhwerk ist obligatorisch, denn so ein Schotteraufstieg hat es in sich. Die Anfahrt mit dem Auto ist möglich über den Ort Lengefeld, wo auf dem Sportplatz parkiert werden kann. Eine weitere Parkmöglichkeit besteht beim Schießstand der Schützenkompanie Sangerhausen im Eschental.

Kommentare