Umstellungen für 2017 (1): Auf Facebook

Molmerswende
Wie schnell die Zeit vergeht! Vor 22 Monaten erschien der erste Beitrag in diesem Blog. In der Zwischenzeit verfügen wir hier über ein ordentliches Nachschlagewerk, was Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und Restauration betrifft. Dazu gekommen ist seit knapp 2 Jahren der regelmäßig aktualisierte Veranstaltungskalender. Gerade bei diesem Thema zeigt sich, wie sinnvoll es ist, die Angebote unserer Region noch intensiver zu bündeln.
Unser Ost- und Vorharz ist  verwaltungs- und medientechnisch aufgesplittert in drei Regionen. Das beginnt mit den Landkreisen und den entsprechenen Standortmarketingsgesellschaften, geht weiter über den Öffentliche Verkehr und endet mit der medialen Abdeckung, indem eben die Regionalausgaben der Zeitungen ebenfalls stark auf die Landkreise zugeschnitten sind. 
Diese Konstellation führt dazu, dass ich in Harzgerode nur durch Eigeninitiative erfahre, was in Aschersleben oder Sangerhausen läuft und umgekehrt. Dabei gibt es so viele tolle Anlässe, aber auch Einrichtungen, welche von einer landkreisübergreifenden Informationsarbeit profitieren könnten. Daran möchten wir weiter arbeiten.

Facebook-Seite wird auf Gruppe umgestellt

Hettstedt, Marktplatz
Die bisherige Facebook-Seite hat den Vorteil, dass durch zwei oder drei Administratoren Beiträge direkt in die timeline gelangen, die Seite also übersichtlich bleibt. Andererseits besteht für Interessierte der Nachteil, dass ihre Beiträge relativ unbemerkt im Randbereich landen, es sei denn, ein Administrator zieht sie auf die Hauptseite.

Die Umstellung auf Gruppe ist eine Einladung an alle Interessierten aus unserer Region, sich aktiv am Geschehen zu beteiligen. Ein gegenseitiges Geben und Nehmen.  Eure Inputs sind wertvoll und werden je nach Informationsgehalt wieder aufgegriffen und in den Blog eingearbeitet. Dabei legen wir Wert auf Information zu gesellschaftlichen, kulturellen und touristischen Aktivitäten in den Harzdörfern. Besonders freuen uns natürlich auch tolle Bilder aus euren Orten. Gleichzeitig haben Touristiker und Veranstalter die Möglichkeit, ihre Einträge auf den Facebookseiten direkt in die Gruppe hineinzuteilen, ein entscheidender Vorteil gegenüber der Facebook-Seite.

Deshalb laden wir  bereits im alten Jahr dazu ein: Klinkt euch in die neue Gruppe ein und tragt 2017 dazu bei, unsere Region in ihrer kulturellen und touristischen Vielfalt so aktuell wie möglich darzustellen. Wir müssen uns nicht verstecken. Unsere Der Ostharz hat viel zu bieten.