Ritzgerode: Die Untermühle - Wassermühlengeschichte vom Besten!


Etwa 500 Meter unterhalb des Harzdorfes Ritzgerode befindet sich die malerisch gelegene Untermühle. Ein Bauwerk, welches urkundlich erstmals um 1046 erwähnt wurde. Mehrfach umgebaut versah diese Mühle bis 1972 ihren Dienst. Es ist der Besitzerfamilie zu verdanken, dass diese wunderbare Wassermühle weiter gehegt und gepflegt wurde und die Besucher auch heute noch voll funktionsfähig  zu begeistern vermag.


Richard Ermisch
Seit 1981 steht sie daher auch in der Liste der Technischen Denkmäler unserer Region. Zweimal im Jahr, am Deutschen Mühlentag (Pfingstmontag) und am Tag des Technischen Denkmals, öffnet Familie Ermisch Mühle, Haus und Hof und präsentiert neben der Mühle in Betrieb eine tolle Ausstellung alter Gerätschaften und vieler Dinge des Alltags, welche wir nur noch vom Hörensagen kennen. Darum herum ist ein eigentliches Hoffest organisiert, sodass man wirklich einige Stunden hier verweilen und so nebenbei die verschiedenen Tiere bestaunen kann, welche hier gehalten werden.

Gruppen, Firmen, können aber auch auf telefonische Voranmeldung hin die Untermühle besichtigen und in Funktion bestaunen. Zufahrt zur Mühle möglich.   Kontakt: Opa  Richard Ermisch, der letzte Müller auf der Untermühle! 034779/20217 .   Es lohnt sich.