Mägdesprung: Technisches Denkmal Carlswerk

„Carlswerk“ von Harzteufel aus der
deutschsprachigen Wikipedia.
 Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia 
Wer sich für die Geschichte der Eisenverarbeitung interessiert, findet in Mägdesprung im Carlswerk eine ganz besondere Rarität. Es handelt sich hier um das ehemalige Carlswerk. 1865 wurde das heutige Gebäude errichtet und bis 1989 wurde hier produziert und repariert.
Nach der Wende brach hier die Produktion zusammen. Doch gelang es, dieses tolle Gebäude zu erhalten und einem neuen Zwecke zuzuführen: Als technisches Denkmal kann man heute in der großen Halle all die Maschinen, Werkzeuge bestaunen und Produkte bewundern, welche hier hergestellt wurden.

Schauschmieden !

Ein besonderer Höhepunkt ist das regelmäßig stattfindende Schauschmieden. Diese alten Maschinen sind nämlich alle noch funktionstüchtig und werden dann von fachkundigem Personal bedient. Eine Gelegenheit, welche man sich nicht entgehen lassen sollte. Auch für Bahnreisende, welche mit der Selketalbahn unterwegs sind, in nur wenigen Gehminuten erreichbar.  Beginn jeweils um 10 Uhr, Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Info-Seite  der Stadt Harzgerode.

Öffnungszeiten des Museums: Von April bis Oktober täglich von 10-16 Uhr, Dienstags geschlossen!

Interessiert an mehr Infos zur Geschichte des Carlswerkes?

Kommentare